Auswirkungen von Covid-19 – Aktuelle Updates
SmA.R.T. Planning
Jetzt starten und später Zeit und Geld sparen
"Die beste Vorbereitung für morgen ist, heute sein Bestes zu geben." – H. Jackson Brown Jr.

Unser “SmA.R.T. Planning”-Programm bietet zukünftigen Eltern, die eine grenzüberschreitende Eizellspende oder Leihmutterschaft planen, die Möglichkeit:

  • 6 – 12 Monate Wartezeit zu vermeiden, da Sie die Behandlung beginnen können, sobald sich die Situation wieder normalisiert hat;
  • eine zuverlässige Eizellenspenderin und/oder Leihmutter ihrer Wahl im Voraus zu organisieren
  • die Behandlungspreise fest zu vereinbaren, bevor sie wegen der dramatisch ansteigenden Nachfrage in die Höhe gehen.

Was deckt SmA.R.T. Planning ab?

Unser Programm ermöglicht es Ihnen, sich in diesem Sommer vollständig auf die Fruchtbarkeitsbehandlung mit einer Eizellspenderin und/oder einer Tragemutter (Leihmutter) vorzubereiten und mit der Behandlung zu beginnen, sobald es sicher und praktisch möglich ist. Alle Formalitäten werden, genauso wie die Kommunikation, aus der Ferne abgewickelt, sodass es für Sie nicht notwendig ist, zum jetzigen Zeitpunkt in die Ukraine zu reisen.

SmA.R.T. Planning umfasst:

  • Erledigung aller rechtlichen Formalitäten im Zusammenhang mit dem Behandlungsbeginn in der Ukraine;
  • Anmeldung zum Behandlungsprogramm in einer ukrainischen Klinik;
  • Suchen und Finden einer passenden Eizellspenderin und/oder gestationellen Tragemutter (Leihmutter);
  • Formelle Vorabvereinbarungen mit der ausgewählten Eizellspenderin und/oder gestationellen Tragemutter;
  • Formelle Vorabvereinbarungen mit der Fertilitätsklinik (Festlegung der Behandlungspreise).

Wie beginne ich mit SmA.R.T. Planning?

Ganz einfach: Füllen Sie dieses kurze Formular aus und wir melden uns bei Ihnen mit zusätzlichen Fragen und einem individuellen Kostenvoranschlag.

    Möchten Sie Ihren speziellen Fall besprechen?
    Bitte geben Sie die Art der Unfruchtbarkeitsbehandlung an, an der Sie interessiert sind:
    Wie können wir Sie kontaktieren?
    Name:

    E-mail:

    Warum SmA.R.T. Planning?

    Der Ausbruch von COVID-19 hat die meisten zukünftigen Eltern dazu gezwungen, ihre Pläne in Bezug auf eine grenzüberschreitende Unfruchtbarkeitsbehandlung auf Eis zu legen. Dadurch wird es unweigerlich zu einem dramatischen Anstieg der Nachfrage nach Unfruchtbarkeitsbehandlungen mit Eizellspende und Leihmutterschaft kommen, wenn sich die Lage wieder normalisiert hat. Unsere Analyse (weitere Details finden Sie in diesem Artikel) zeigt, dass bis September diesen Jahres die unbefriedigte Nachfrage nach Leihmutterschaft in der Ukraine wahrscheinlich 6-mal höher sein wird als die verfügbaren Kapazitäten. Bei sehr optimistischen Prognosen wird es mindestens ein halbes Jahr dauern, bis die Kapazitäten der Kliniken und Agenturen die Nachfrage bedienen können. Sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben werden und es relativ sicher ist, mit den Behandlungsprotokollen beginnen zu können, werden zukünftige Eltern wahrscheinlich mit langen Wartelisten in den Kliniken, einem Mangel an zuverlässigen Eizellspenderinnen und gestationellen Tragemüttern und einem Preisanstieg für medizinische und zusätzliche Dienstleistungen konfrontiert werden.

    Entstehen bei SmA.R.T. Planning zusätzliche Gebühren?

    Bei einer Beauftragung vor dem 1. Januar 2022 entstehen keine zusätzlichen Gebühren von Seiten unserer Agentur oder der beteiligten Kliniken. Im Gegenteil, die Idee hinter SmA.R.T. Planning ist, die jetzige Zeit der “Ruhe vor dem Sturm” so effizient wie möglich zu nutzen; dadurch können auch alle damit verbundenen Gebühren und die meisten Kosten auf dem aktuellen Niveau gehalten werden. Es kann jedoch zu geringfügigen zusätzlichen Kosten kommen, die mit einer Verpflichtung der gewählten Eizellspenderin und/oder Leihmutter einhergehen (verbunden mit der Bitte, bis zum Beginn der Behandlung zu warten), die von Fall zu Fall besprochen und vereinbart werden.

    Bitte beachten Sie, dass wir während COVID-19 versuchen, physische Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren. Es ist uns jedoch möglich, Vorbereitungen zu treffen, ohne dass Sie in die Ukraine reisen müssen, zumindest in der Anfangsphase des Programms. Weitere Details finden Sie in unserem Hinweis zu COVID-19.

    Questions and Answers:

    Welche Arten der Fruchtbarkeitsbehandlung gibt es in der Ukraine?

    Aufgrund eher liberaler gesetzlicher Regelungen und einer großen Anzahl gut ausgestatteter Privatkliniken mit hochqualifizierten und erfahrenen Fachkräften sind die meisten Arten der Fruchtbarkeitsbehandlung auf dem neuesten Stand möglich, insbesondere:

    • nicht-invasive Behandlung mit Medikamenten;
    • chirurgische Eingriffe (z. B. laparoskopische Operationen bei Endometriose, Myomen usw.);
    • Behandlung mithilfe assistierter Reproduktionstechnologie (ART).

    Abgesehen von der In-vitro-Fertilisation (IVF) oder einer IVF mit intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI) ist die Ukraine für ihre vollständig legalen und reglementierten Eizellspende- und Leihmutterschaftsprogramme bekannt.

    Ebenfalls legal sind genetische Tests. Tests wie die Präimplantationsdiagnostik (PID), der Nicht-invasive Pränataltest (NIPT) und die Amniozentese werden oft im Rahmen von ART-Programmen durchgeführt.

    Nach zahlreichen erfolglosen IVF-Versuchen habe ich alle Möglichkeiten in meinem Heimatland ausgeschöpft. Gibt es noch etwas, das ich tun kann, um ein Kind zu bekommen?

    Ja, gespendete Gameten oder eine bezahlte gestationelle Leihmutterschaft oder eine Kombination aus beidem können Ihre Chancen auf ein Baby deutlich steigern. In der Ukraine ist die gestationelle Leihmutterschaft nur für offiziell verheiratete heterosexuelle Paare möglich, während die Eizellspende sowohl für verheiratete Paare als auch für alleinstehende Frauen möglich ist.

    Da Samenspende-Programme in den meisten Ländern möglich sind, werden wir uns hier nur auf die Eizellspende konzentrieren.

    1) Eizellspende (mehr Details finden Sie hier)

    Eine IVF mit gespendeten Eizellen verhilft Frauen oft dazu, schwanger zu werden und ein gesundes Kind zur Welt zu bringen, sogar bei Unfruchtbarkeit aufgrund von Vorerkrankungen, Chromosomenanomalien, frühen Wechseljahren, primärer Ovarialinsuffizienz oder schlechter Eizellenqualität.

    Obwohl das Kind nicht genetisch mit der Mutter verwandt ist, wird diese Option von vielen gesellschaftlich eher akzeptiert als eine bezahlte Leihmutterschaft. Das ukrainische Gesetz stellt sicher, dass die Behandlung vollständig anonym ist und überlässt den Wunscheltern die Entscheidung, ob sie ihrem Kind irgendwann eröffnen wollen, dass sie gespendeten Eizellen verwendet haben, oder ob sie persönliche Informationen mit einer Eizellspenderin teilen wollen. Darüber hinaus bieten einige Kliniken einen gemischten Embryonentransfer an. Dabei handelt es sich um ein IVF-Verfahren, bei dem zwei Arten von Embryonen gleichzeitig übertragen werden, ein Embryo, der aus den Gameten der Wunscheltern entstanden ist, und ein Embryo, der aus gespendeten Eizellen entstanden ist.

    Eine Spende ist auch aus rechtlicher und organisatorischer Sicht weniger kompliziert, da kein Kontakt mit der Tragemutter oder Formalitäten bezüglich der Staatsbürgerschaft des Kindes usw. erforderlich sind.

    2) Leihmutterschaftsvereinbarungen (mehr Details finden Sie hier)

    Eine Leihmutter wird normalerweise in Anspruch genommen, wenn die Wunschmutter aufgrund ihres Gesundheitszustands keine Schwangerschaft austragen kann oder ein erhebliches Gesundheitsrisiko für die Frau oder den Fötus bestehen würde. In solchen Fällen können die Wunscheltern Embryonen verwenden, die aus ihren eigenen Gameten oder aus gespendeten Gameten erzeugt wurden, vorausgesetzt, es besteht eine genetische Verwandtschaft zu mindestens einem Elternteil der Wunscheltern.

    Sind in der Ukraine kommerzielle Eizellspenden erhältlich?

    Ja, kommerzielle Eizellspenden sind in der Ukraine legal erhältlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Ist die Eizellspende für eine IVF anonym oder offen?

    Beide Optionen sind möglich. Das Gesetz verlangt, dass die Kliniken die Anonymität der Spenderinnen sicherstellen. Gleichzeitig ist es den Patientinnen erlaubt, ihre eigenen Spenderinnen mitzubringen (z.B. Verwandte oder enge Freundinnen, die die Anforderungen erfüllen) oder sie können eine von der Agentur vermittelte Spenderin mitbringen (weitere Informationen finden Sie hier).

    Bei Fertility Ukraine bieten wir drei verschiedene Optionen an:

    (1) Offene Spenderin: Hier werden beide Parteien einander vorgestellt, können persönliche Daten und Fotos austauschen und auch nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung in Kontakt bleiben.

    (2) Halboffene Spenderin: Bei dieser Option können die Wunscheltern zusätzliche Informationen über die Spenderin erhalten, einschließlich ihrer Fotos und Videos, manchmal auch Fotos ihres Kindes usw. Gleichzeitig werden keine persönlichen Informationen und Kontaktdetails offengelegt. Sämtliche Kontakte zwischen den Wunscheltern und der Spenderin laufen in diesem Fall über die Agentur.

    (3) Anonyme Spenderin: Eine passende Spenderin wird auf der Grundlage einer Beschreibung und von Standardmerkmalen vermittelt, in einigen Fällen können Fotos vorhanden sein. Es gibt keinen Kontakt zwischen den Wunscheltern und der Spenderin.

    In allen Fällen basieren die Beziehungen zwischen den Wunscheltern und der Spenderin auf dem gegenseitigen Einvernehmen aller Parteien, die Offenlegung/den Austausch von Informationen betreffend, das ordnungsgemäß in schriftlicher Form dokumentiert wird. Die Einverständniserklärung oder der Vertrag kann entweder direkt oder über unsere Agentur abgeschlossen werden (wobei die Agentur als Schleier fungiert, der die vertraulichen Informationen verhüllt und schützt).

    Gibt es Wartelisten?

    Es gibt keine Wartelisten, es sei denn, die Spenderin Ihrer Wahl befindet sich in einem anderen Programm und erklärt sich bereit, danach zu spenden, was etwa zwei Monate dauert, vom Zeitpunkt der vorherigen Stimulation gerechnet. Die Suche nach einer geeigneten Eizellspenderin oder einer Tragemutter kann einige Zeit in Anspruch nehmen (bis zu einigen Monaten). Es kommt darauf an, wie lang Ihre Checkliste ist und ob Sie bereit sind, Kompromisse einzugehen, falls nicht alle Kriterien erfüllt werden.

    Bitte bedenken Sie, dass während der Coronavirus-Pandemie viele Wunscheltern beschlossen haben, ihre Behandlung zu verschieben, bis sich die Situation bessert, um sie dann nachzuholen. Infolgedessen ist es wahrscheinlich, dass wir, sobald sich die Lage beruhigt hat, mit Verzögerungen rechnen müssen und wahrscheinlich Wartelisten einführen müssen, um eine erhöhte Anzahl von Programmen zu bewältigen. Bitte lesen Sie auf dieser Seite unsere Empfehlungen, wie Sie dieses Problem umgehen können.

    Ist eine kommerzielle Leihmutterschaft möglich?

    Ja, eine bezahlte Leihmutterschaft ist möglich und in der Ukraine legal. Bitte beachten Sie, dass nur die Leihmutterschaft, bei der die Leihmutter keine genetische Verbindung zum Kind hat, in der Ukraine legal ist. Außerdem ist eine Unfruchtbarkeitsbehandlung in Verbindung mit einer Leihmutterschaft nur für heterosexuelle Paare möglich, die offiziell verheiratet sind. Mehr Informationen finden Sie hier.

    Gelten Altersgrenzen für Wunscheltern, die an einem Spenden- oder Leihmutterschaftsprogramm in der Ukraine teilnehmen?

    Nein, es gibt keine gesetzlich festgelegten Altersgrenzen. Allerdings wird ein Arzt von Fall zu Fall entscheiden, ob die Anwendung eines bestimmten Verfahrens möglich ist (abhängig von den Untersuchungsergebnissen der Wunscheltern, der medizinischen Vorgeschichte usw.)

    Kann ich einen Reisepass meines Landes für mein Baby ausgestellt bekommen, wenn es durch eine gestationelle Tragemutter (Leihmutter) in der Ukraine entbunden wurde?

    In den meisten Fällen wird Ihre Botschaft ein gültiges Reisedokument (Reisepass) für Ihr Kind ausstellen. Es gibt jedoch einige Ausnahmen. Bei Fertility Ukraine arbeiten wir an Leihmutterschaftsprogrammen grundsätzlich nur mit Kunden aus Ländern, in denen die Botschaften Reisedokumente für Kinder ausstellen, die per Leihmutterschaft in der Ukraine geboren wurden. Mehr Informationen finden Sie hier.

    Muss ich ein Gutachten von einem Arzt in meinem Heimatland einholen, bevor ich mich an eine Klinik in der Ukraine wende?

    Falls Ihre Krankenversicherung eine Unfruchtbarkeitsbehandlung abdeckt oder es ein spezielles Programm gibt, das vom Staat finanziert wird, lohnt es sich immer, zuerst diese Optionen in Ihrem Heimatland auszuloten. In den meisten Fällen haben Wunscheltern, die sich an eine Klinik in der Ukraine wenden, bereits mehrere erfolglose IVF-Versuche zu Hause hinter sich und ziehen eine Eizellspende oder Leihmutterschaft im Ausland in Betracht, da diese Behandlungsarten in ihrem Heimatland entweder gar nicht oder nur schwer zugänglich sind. Eine Krankenakte der Patientin, die deren Gesundheitszustand klar umreißt, könnte in diesem Fall für die ukrainische Klinik von Nutzen sein, um den besten Behandlungsplan auszuwählen.

    Einige medizinische Indikationen können eindeutig genug sein (z.B. Fehlen der Gebärmutter, signifikante Gebärmutteranomalie oder absolute medizinische Kontraindikation für eine Schwangerschaft usw.), sodass, wenn sie ordnungsgemäß dokumentiert sind (z.B. durch einen zugelassenen Arzt im Herkunftsland bescheinigt), es ausreichend sein kann, sich für ein bezahltes Leihmutterschaftsprogramm in einer ukrainischen Klinik anzumelden, ohne zusätzliche Tests etc. durchführen zu müssen.

    Alternativ können wir Sie beim gesamten Prozess in der ukrainischen Klinik von Anfang an unterstützen (einschließlich Untersuchungen, Konsultationen usw.) und Sie den ganzen Weg über bis zum Erreichen Ihres Ziels begleiten.

    Muss ich in die Ukraine reisen, um mich für ein ART-Programm anzumelden?

    In den meisten Fällen ja. Nur ein entsprechend qualifizierter medizinischer Spezialist kann im Einzelfall die richtige Behandlung auswählen. Unsere Agentur wird Sie durch den Prozess führen und Ihnen bei allen Formalitäten behilflich sein, sodass Sie während Ihres kurzen Besuchs in der Ukraine sogar genug Zeit haben, um ein paar Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

    Was die Leihmutterschaftsprogramme betrifft, so kann ein Gesundheitszustand oft eindeutig genug sein, und wenn er ordnungsgemäß dokumentiert ist (z.B. durch einen zugelassenen Arzt im Herkunftsland), können wir die Wunscheltern für ein Programm anmelden, ohne dass sie in die Ukraine reisen und in der Klinik anwesend sein müssen (das erste Gespräch mit dem Arzt kann online erfolgen). Nachfolgende Besuche werden von Fall zu Fall geplant.

    Bitte beachten Sie, dass wir während COVID-19 versuchen, physische Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren. Es ist uns jedoch möglich, Vorbereitungen zu treffen, ohne dass Sie in die Ukraine reisen müssen, zumindest in der Anfangsphase des Programms. Weitere Details finden Sie in unserem Hinweis zu COVID-19.

    Welche Untersuchungen sind bei Patienten vor der Behandlung erforderlich?

    In der Ukraine müssen vor der Anmeldung zu einem ART-Programm bei den Wunscheltern bestimmte medizinische Untersuchungen verpflichtend durchgeführt werden (die Liste kann bei Leihmutterschaftsprogrammen kürzer sein, ebenso wenn Gameten eines der Wunschelternteile nicht zur Embryonenbildung verwendet werden).

    Eine verpflichtende medizinische Standarduntersuchung für Frauen umfasst:

    • Bewertung der somatischen Gesundheit und fehlender Kontraindikationen für die Schwangerschaft (falls zutreffend) durch einen Arzt;
    • Blutgruppe und Rhesusfaktor;
    • klinischer Bluttest;
    • Koagulogramm;
    • Bluttests auf Syphilis, HIV, Hepatitis B und C (nicht älter als 3 Monate);
    • Bluttests (IgM, IgG) auf Toxoplasmose, Chlamydia trachomatis, Zytomegalievirus und Röteln;
    • bakterioskopische Untersuchung eines Abstrichs aus Vagina, Harnröhre und Zervixkanal;
    • zytologische Untersuchung eines Abstrichs aus dem Gebärmutterhals;
    • allgemeine gynäkologische Untersuchung;
    • Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane;
    • Bluttests auf das Anti-Müller-Hormon (AMH), Prolaktin (PRL), Follitropin (FSH), das Luteinisierende Hormon (LH), Progesteron (P4) und Estradiol (E2).

    Eine verpflichtende medizinische Standarduntersuchung für Männer umfasst:

    • Blutgruppe und Rhesusfaktor;
    • Bluttests auf Syphilis, HIV, Hepatitis B und C (nicht älter als 3 Monate);
    • Ejakulatanalyse (Spermiogramm).

    Bitte beachten Sie, dass zusätzliche Tests vom für das Programm zuständigen Arzt angefordert werden können.

    Wunscheltern, die planen, ihre eigenen Gameten zu verwenden, wird dringend empfohlen, zusätzlich eine Karyotypisierung oder eine Chromosomenanalyse durchzuführen. Das Fehlen oder Vorhandensein von Chromosomenanomalien kann die Wahl der Behandlung (z.B. die Entscheidung über die Verwendung eigener oder gespendeter Gameten) oder die Entscheidung über die genetische Untersuchung des Fötus in den frühen Stadien der Schwangerschaft beeinflussen.

    Alle hier aufgeführten Tests und Untersuchungen können in der Ukraine bei Ihrem ersten Besuch in der Klinik durchgeführt werden. Um den Prozess abzukürzen, empfehlen wir den Wunscheltern jedoch, vor dem Besuch einer ukrainischen Klinik die folgenden Tests durchzuführen, die in jedem Fall erforderlich sind:

    • beide Wunschelternteile – Blutgruppe und Rhesusfaktor, Bluttests auf Syphilis, HIV, Hepatitis B und C;
    • Wunscheltern, deren Gameten zur Herstellung von Embryonen verwendet werden – Karyotypisierung und Spermiogramm (beim Wunschvater).
    Unter welchen Voraussetzungen können Wunscheltern von der Teilnahme an einem ART-Programm ausgeschlossen werden?

    Normalerweise sind Wunscheltern mit HIV, Hepatitis B oder C für ein ART-Programm in einer ukrainischen Klinik nicht zugelassen. Jede andere Art von aktiver Infektion erfordert eine vorherige Behandlung und eine erneute Testung.

    Darüber hinaus können Wunscheltern von einer Agentur oder Klinik aus einem der folgenden nicht-medizinischen Gründe abgelehnt werden:

    • Unfähigkeit, eine respektvolle und fürsorgliche Beziehung zu einer offenen Eizellspenderin oder einer Tragemutter zu pflegen;
    • abnormale psychologische Beurteilung;
    • ungelöste oder unbehandelte Suchtproblematik, Kindesmissbrauch, sexueller oder körperlicher Missbrauch, Depression, Essstörung;
    • ungelöste oder unbehandelte schwere Depression, bipolare Störung, Psychose oder signifikante Angststörung oder Persönlichkeitsstörung;
    • aktuelle eheliche oder beziehungsbedingte Instabilität;
    • Nichteinigung mit einer Tragemutter über die Anzahl der übertragenen Embryonen;
    • laufende Rechtsstreitigkeiten;
    • signifikante und anhaltende problematische zwischenmenschliche Beziehungen;
    • Vorgeschichte, die mit Missachtung oder mit einem anhaltenden problematischen Verhältnis in Bezug auf das medizinische Personal in einem ART-Programm behaftet ist.
    Welche Unterlagen sind erforderlich, um alle Formalitäten zu erfüllen?

    Sobald wir Ihr Kontaktformular erhalten haben und Sie unseren Kostenvoranschlag bestätigen, können wir mit Fertigstellung der rechtlichen Formalitäten fortfahren. Von Ihrer Seite benötigen wir eingescannte Kopien, gefolgt von notariell beglaubigten Papierkopien der Reisepässe beider Wunscheltern und einer notariell beglaubigten Apostille in Kopie (oder im Original) von Ihrer Heiratsurkunde. Bei alleinstehenden Frauen genügt eine Kopie des Reisepasses. Abhängig von den Umständen und der erforderlichen Behandlung können wir Sie auch bitten, uns Originale eines von einem zugelassenen Arzt in Ihrem Herkunftsland oder dem Land, in dem Sie zuvor in Behandlung waren, beglaubigten Briefes, Ergebnisse früherer medizinischer Untersuchungen, Tests usw. zu schicken.

    Sobald wir gescannte Kopien der erforderlichen Dokumente erhalten haben, bereiten wir Folgendes vor (zur Überprüfung und Unterzeichnung durch Sie)

    • einen Dienstleistungsvertrag mit unserer Agentur;
    • Einverständniserklärungen und Bestätigungen, die nach ukrainischem Recht für den Beginn der ART-Behandlung erforderlich sind;
    • Vertrag mit der entsprechenden Klinik.

    Je nach Programm ist ein Vertrag mit der Eizellspenderin (entweder ein direkter Vertrag mit den Wunscheltern oder wir als Agentur handeln in Ihrem Namen) und/oder ein notariell beglaubigter formeller Vertrag mit der Tragemutter erforderlich. Ein direkter Vertrag ist gesetzlich vorgeschrieben. In einigen Fällen können diesen jedoch unsere Stellvertreter in Ihrem Namen auf der Grundlage einer notariell beglaubigten Vollmacht mit Apostille unterzeichnen.

    Zusätzliche Dokumente können auch von den Wunscheltern von der Botschaft ihres Landes für die Ausstellung eines Reisedokuments (Reisepasses) für Ihr Kind, welches von einer Tragemutter in der Ukraine entbunden wird, verlangt werden. Unsere Anwälte werden Sie durch dieses Verfahren leiten, und wir werden uns einige Monate vor der Geburt mit dieser Angelegenheit befassen, um alle Formalitäten rechtzeitig und effizient zu erledigen, wenn Veranlassung dazu besteht (mehr Informationen finden Sie heir).

    Wie hoch sind die Kosten? Wie sehen Gebührenstruktur und Zahlungsplan aus?

    Eizellspende-Programm: Die Gesamtkosten für das IVF-Programm mit gespendeten Eizellen (einschließlich medizinischer Untersuchung, Agentur- und Anwaltsgebühren, Klinikgebühren, Medikamenten und Entgelt für die Eizellspende) können bei ca. 11.000 EUR bei einer anonymen Spenderin liegen bis zu ca. 17.000 EUR bei einem halboffenen oder offenen Programm gehen (mehr Informationen finden Sie heir).

    Durchschnittliche Kosten für ein gestationelles Leihmutterschaftsprogramm: Die Gesamtkosten für ein Leihmutterschaftsprogramm (einschließlich medizinischer Untersuchung, Agentur- und Anwaltsgebühren, Klinikgebühren, Medikamenten, Kosten für die Leihmutter und Kosten für die Entbindungsklinik) können bei ca. 51.000 EUR liegen, wenn kryokonservierte Embryonen übertragen werden, die zuvor von den Wunscheltern erzeugt und dann in die Ukraine verschickt wurden, und bis zu ca. 60.000 – 70.000 EUR gehen, wenn die Leihmutterschaft gespendete Eizellen und einen frischen Transfer beinhaltet (weitere Informationen finden Sie hier).

    Bitte beachten Sie, dass bei einer Fruchtbarkeitsbehandlung zahlreiche Faktoren die Gesamtkosten beeinflussen können. Jeder Fall ist einzigartig, ebenso wie die Bedürfnisse und Erwartungen der beteiligten Parteien und “Einheitslösungen” gibt es hier nicht. Sobald Sie uns weitere Informationen zur Verfügung stellen (indem Sie das Online-Kontaktformular hier ausfüllen), können wir Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag für unsere Dienstleistungen unterbreiten, der auf Ihre aktuelle Situation und Ihren Bedarf eingeht.

    Agenturgebühren und Kosten für Dritte:

    Bei Fertility Ukraine sind wir völlig transparent in Bezug auf das, was wir tun, wie wir es tun, und wie wir unsere Dienstleistungen in Rechnung stellen und mit den Kosten Dritter umgehen. Im Gegensatz zu den meisten anderen ukrainischen Agenturen, die Ihnen eine „Paket“-Gebühr berechnen, die „alles“ abdeckt (was zu einem unvermeidlichen Interessenkonflikt führt, denn je weniger die Agenturen für Sie ausgeben, desto mehr verdienen sie), unterscheiden wir klar zwischen unseren Gebühren und den Ausgaben Dritter, die separat behandelt und nach Aufwand berechnet werden. Wir versorgen unsere Kunden regelmäßig mit Berichten, Bestätigungen von Quittungen, usw. Das ermöglicht es uns, den ganzen Weg über an Ihrer Seite zu sein, da wir Ihre Interessen vertreten und in Ihrem Namen handeln, anstatt zu versuchen, Ihnen etwas zu „verkaufen“.

    Zahlungsstruktur und Zeitplan:

    Wir berechnen Ihnen einen Teil unseres Honorars in der Anfangsphase, zusammen mit der Unterzeichnung des Agenturvertrags. Der verbleibende Teil des Agenturhonorars wird in zusätzlichen Raten berechnet, wenn bestimmte Meilensteine im gewählten Programm erreicht werden. Die Kosten für Dritte sowie deren Ausgaben können auch in mehrere Raten aufgeteilt werden, damit sich die Zahlung für die Wunscheltern besonders komfortabel gestaltet. In manchen Fällen wird eine geringe Gebühr basierend auf einem separaten Vertrag hinzugefügt, wenn unsere Agentur auch als Ihr Treuhänder fungiert, der Ihre Programmkosten verwaltet und sicherstellt, dass alle Kosten und Ausgaben ordnungsgemäß und rechtzeitig bezahlt werden.

    Bietet Ihre Agentur Pakete mit Garantie an?

    Unsere Agentur bietet keine Pakete „mit Garantie“ an. Zuallererst ist es unethisch. Das Anbieten einer Garantie für eine Schwangerschaft und/oder Geburt ist unethisch, kann unrealistische Erwartungen wecken und ist im Grunde ein falsches Versprechen. Zweitens versprechen solche „Garantien“ in der Regel gar nichts und werden von Fertilitätskliniken oder -agenturen als einfacher Marketingtrick eingesetzt. Tatsächlich handelt es sich bei einer solchen Garantie um eine Art Mechanismus zur Risikoteilung, bei welchem dem Kunden eine feste Anzahl von Embryotransfers in Rechnung gestellt wird, unabhängig von der Anzahl der Transfers, die für eine Schwangerschaft tatsächlich erforderlich sind. Dies macht vielleicht in den USA oder Kanada Sinn, wo die Kosten für einen Embryotransfer hoch sind, aber nicht in der Ukraine, wo ein derartiges Verfahren etwas über 1.000 EUR kostet. Bitte lesen Sie den Abschnitt EINBLICKE für eine detailliertere Analyse dieses Themas.

    Was wir ebenfalls nicht praktizieren, sind „one-size-fits-all“-Paketlösungen. Festpreispakete, die von Agenturen angeboten werden, bergen ein ernsthaftes Risiko für Interessenkonflikte, da sie die Rentabilität der Agentur direkt an die Kosten für Dritte binden. Mit anderen Worten: Je weniger eine Agentur im Auftrag ihrer Kunden ausgibt, desto mehr Geld verdient sie. Diese Vorgehensweise berücksichtigt nicht in erster Linie die Interessen des Kunden und kann zu zahlreichen Kompromissen bei der Qualität der Dienstleistungen, der Medikamente usw. führen.

    Bei Fertility Ukraine lassen wir uns von dem Prinzip der vollen Transparenz gegenüber unseren Kunden leiten. Wir unterscheiden klar zwischen unseren Honoraren und den Kosten für Dritte, die separat behandelt und nach Aufwand berechnet werden. Diese Herangehensweise ermöglicht es uns, die beste Qualität von Drittanbietern zu sichern, deren Preise von Fall zu Fall mit unseren Kunden besprochen und von ihnen genehmigt werden.

    Besuchen Sie unser BüroStudentska Straße 5-7 B, 04050, Kiew, Ukraine MO-FR 10:00 – 19:00
    Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um die Benutzerfreundlichkeit der Seite zu optimieren, mehr dazu hier. Wenn Sie keine Cookies zulassen möchten, können Sie die Einstellungen Ihres Browsers auf dem Gerät, das Sie für den Zugriff auf unsere Webseite nutzen, ändern. Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden sind.
    Weiter